Plasmakugeln: Ein Stück Baukunst im heimischen Wohnzimmer

Foto von einer Plasmakugel

Die Technik von Plasmakugeln fasziniert. Die Kugeln selbst werden gerne von Kindern angeschaut und können auch zum Einschlafen verwendet werden. Im heimischen Wohnzimmer stellen Sie eine wunderschöne Dekoration dar. Sie werden auch als „Plasmalampen“ oder „Blitzkugeln“ bezeichnet. In das Kinderzimmer bringen Sie Wärme und Gemütlichkeit. Wir beschäftigen uns näher mit dem Phänomen Plasmakugel.

Historische Fakten zur Plasmakugel

  • erfunden vom Physiker und Erfinder Nicola Tesla im Jahr 1892
  • sie war zunächst nur wenigen Menschen bekannt
  • größere Bekanntheit in Amerika erlangte sie mit der Ausstellung im naturwissenschaftlichen Museum „Exploratorium“ (San Francisco)
  • in Deutschland wurde sie vor allem durch die TV-Sendung „Kopfball“ des Senders WDR bekannt

Besonderheiten einer Plasmakugel:

„Fasst man die Kugel an, so reagiert die Plasmalampe direkt auf die Berührung. Es bildet sich in der Kugel ein dickerer Blitzstrahl zwischen Elektrode und Hand, was wunderschön aussieht.“

(Quelle: plasmakugel-lavalampe.de)

Plasmakugel – Funktionsweise

Plasmakugeln sind in der Regel mit einem Gemisch aus Edelgasen wie Neon und Argon sowie dem Gas Stickstoff gefüllt. Die Kugel selbst ist durchsichtig und in der Mitte findet man eine Elektrode. Diese Elektrode wird mit einer Wechselspannung von 20 Kiloherz und einigen Volt betrieben. Die Spannung wird mit einem Transformator zur Verfügung gestellt. Durch die Spannung werden die Teilchen im inneren der Kugel geladen und beschleunigt. Durch die Reibung der Teilchen wird jetzt das Leuchten der Kugel erzeugt. Genauere Hinweise und Aufschluss über die genaue Funktionsweise findet man in diesem Wikipedia-Artikel.

Die Faszination Plasmakugel

Wie bereits erwähnt reagiert die Plasmakugel auf Berührungen. Wo sie angetippt wird, entsteht ein Blitzstrahl zwischen dem Finger und der Elektrode. Jung und Alt sind fasziniert von Plasmakugeln. Ihre volle Wirkung entfalten sie in dunklen Räumen, wo man ein aufregendes und spannendes Farbspiel beobachten kann. Technikbegeisterte und Junggebliebene haben Freude am Lichteffekt der speziellen Kugeln.

TIPP: Damit der Prozess der Entladung voll und ganz beobachtet werden kann, sollte die Plasmakugel immer klar und sauber sein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*