Kühlungsborn – Sehenswürdigkeiten

Kühlungsborn Sehenswuerdigkeiten

Kühlungsborn Sehenswürdigkeiten – Kühlungsborn befindet sich im Landkreis Rostock und ist ein beliebter Urlaubsort an der deutschen Ostseeküste. Mit seinen ca. 7.800 Einwohnern ist es der größte Bade- und Erholungsort an der Küste. Der Ort liegt direkt an der Mecklenburgischen Bucht und ist bei Touristen sehr beliebt. Seit 1996 ist Kühlungsborn Seebad und verfügt über eine der längsten Strandpromenaden Deutschlands. Der breite Strand erstreckt sich auf einer Länge von insgesamt etwa 6 km.

Kühlungsborn Sehenswürdigkeiten – Kirche „Heilige Dreifaltigkeit“

Kühlungsborn Sehenswürdigkeiten - Dreifaltigkeitskirche
Kirche „Heilige Dreifaltigkeit“ in der Ostseeallee
  • ist der Gottesdienstraum für die katholische Pfarrgemeinde
  • sanftmütiger Bau mit einem 18 Meter hohen Turm
  • wurde Mitte 2000 fertiggestellt
  • beherbergt 3 wohlklingenden Glocken
  • erfreut sich ganz in der Nähe des Strandes vieler interessierter Gäste
  • wurde am 23. Juli 2000 durch Weihbischof Norbert Werbs (Schwerin) geweiht
  • der Kirchenbau befindet sich ganz am östlichen Ende der Ostseeallee
  • ist nur wenige Meter vom Strand entfernt
  • einschließlich der Plätze auf der Orgelempore und der 60 Sitze im großen Gemeindesaal verfügt sie über  270 Sitzplätze
  • es besteht die Möglichkeit jederzeit Kirchenschiff bzw. Gemeindesaal durch Öffnung einer Schiebewand zu vergrößern
  • zusätzlich gibt es 2 Wohnungen für die Seelsorghelferin und Gastpfarrer

Kühlungsborn Sehenswürdigkeiten – St.-Johannis-Kirche

Kühlungsborn Sehenswürdigkeiten - St. Johannis-Kirche
St. Johannis-Kirche in der Schlossstraße
  • die evangelische Kirche liegt an der nach Süden führenden Schlossstraße
  • der Kirchenbau kann auf eine 780-jährige Geschichte zurückblicken
  • eine Feldsteinkirche wurde von den Nonnen von Parchow (ehemaliges Kloster bei Kröpelin) veranlasst
  • früher bestand sie nur aus einem rechteckigen Kirchenschiff, das zuvor mit einer flachen Holzdecke ausgestattet war
  • in den schmalen Schlitzfenstern ist der Übergang von Romanik zur Gotik zu erkennen
  • um 1400 wurde der Bau um den gotischen Chorraum und das Gewölbe erweitert
  • der Turm aus Holz stand schon vor 1500
  • leider ging der mittelalterliche Altar verloren
  • im Jahr 1707 wurde die Kirche durch einen Barockaltar ergänzt
  • die Kanzel aus dem Jahre 1698 stammt von dem Rostocker Meister Adam Hartig
  • sehr sehenswert sind die barocken Glasmalereien, mit denen die Chorfenster ausgestattet sind
  • im Jahr 1963 wurde von der Firma EULE aus Bautzen eine neue Orgel gebaut

Kühlungsborn Sehenswürdigkeiten – Die berühmte Bäderarchitektur

Kühlungsborn Sehenswürdigkeiten - Villa Rheingold
Villa Rheingold in der Tannenstraße

Villa Rheingold: (Tannenstr. 7)

Die Villa Rheingold zeichnet sich durch eine verspielte Architektur aus. Dabei bilden der Treppenaufgang, die Veranda und Türmchen die Zentralachse der frontalen Partie des Gebäudes. Das Haus ist mit großflächiger romantischer Malerei ausgestattet.

Kühlungsborn Sehenswürdigkeiten - Hotel Vier Jahreszeiten
Hotel Vier Jahreszeiten in der Ostseeallee

Hotel Vier Jahreszeiten: (Ostseeallee 10-12)

Das Hotel wurde bereits im Jahr 1907 im Badeprospekt als Villa Merseburg erwähnt. Erbauer und späterer Besitzer war Heinrich Grammdorf. Das Haus knüpft auch heute noch an seine Tradition als „Logierhaus und Pension ersten Ranges“ an.