Heimatliebe – Teilnahme an der Blogparade

Mit diesem Beitrag möchte ich gerne an der Blogparade von Charnette teilnehmen, die den Blog www.wiraufreise.de betreibt. Sie hat sich 11 interessante Fragen ausgedacht, die ich im folgenden Artikel beantworten werde. Viel Spaß!

Frage 1: Was ist für dich Heimat, was bezeichnest du als deine Heimat?

Für mich gehört zum Thema Heimat auf jeden Fall das Meer und da im Speziellen die Ostsee. Hier kann man schöne Stunden verbringen und sich im Sommer abkühlen. Außerdem gehört zur Heimat auch immer gutes Essen. Das bedeutet für mich im Speziellen „Hausmannskost“. Ich liebe Schweinebraten mit Rotkohl und Klößen und keiner macht diese besser als mein Vater.

Frage 2: Wo liegt deine Heimat? Beschreibe die geographische Lage.

Als meine Heimat bezeichne ich insgesamt die gesamte Region der deutschen Ostseeküste. Am besten die Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern. Ich wohne in Bad Doberan. Das liegt sich ganz in der Nähe des wunderschönen ältesten Seebads Heiligendamm, wo man wunderbar baden und sich entspannen kann. Auch auf Rügen und dem Darß war ich schon oft. Auch diese Regionen würde ich als meine Heimat bezeichnen.

Frage 3: Nenne drei Highlights, die jeder Tourist unbedingt besuchen muss.

Sehr interessant für Besucher und Touristen in unserem Ort Bad Doberan ist das Münster. Es ist eine Backsteinkirche, die typisch für diese Region ist. Die Kirche ist sehr gut erhalten und es wird in regelmäßigen Abständen daran gebaut, um sie weiter interessant für Besucher zu halten. Eine weitere wichtige Sehenswürdigkeit ist auch der Molli, der eine kleine Bimmelbahn ist, die mehrmals am Tag direkt durch die Innenstadt fährt. Sie ist bei Touristen und Besuchern sehr beliebt und man kann damit von B ad Doberan bis nach Kühlungsborn über Heiligendamm fahren. Die dritte wichtige Sehenswürdigkeit ist natürlich das Meer, das sich quasi fast direkt vor der Haustür befindet. Hier kann man sich im Sommer bei heißen Temperaturen sehr schön erfrischen und jede Menge Spaß haben.

Frage 4: Was kann man mit Kindern einen Tag lang machen?

Meiner Meinung nach ist es immer noch am attraktivsten für Kinder, wenn Sie einen ganzen Tag am Strand verbringen können. Dann hat man zusammen mit den Kindern die Möglichkeit z: b. Badminton zu spielen oder man verbringt eine schöne Zeit auf der Luftmatratze und lässt sich einfach treiben. Man kann auch Sport treiben am Wasser. So ist es z. B, möglich Volleyball oder Fußball zu spielen. Kinder essen an einem Strandtag gerne Eis oder bauen eine Sandburg. Auch das Bauen einer Kleckerburg vorne am Wasser ist möglich.

Frage 5: Es regnet in strömen, was könnt ihr als Schlecht-Wetter-Programm empfehlen?

Im Falle dass es mal in Strömen regnen sollte, haben Urlauber und Besucher die Möglichkeit trotzdem einen Strandspaziergang zu machen. Das stärkt das Immunsystem und macht jede Menge Spaß. Natürlich sollten dabei alle Beteiligten am besten mit einem wetterfesten Regenmantel ausgestattet sein. So macht der Urlaub Spaß und man kann bei dem Spaziergang die frische und gesunde Meeresluft einatmen.

Frage 6: Welche kulinarischen Köstlichkeiten müssen unbedingt probiert werden und wo?

Das ist eine schöne Frage. Wenn man als Tourist die Ostseeregion besucht, sollte man auf jeden Fall ein Fischbrötchen probieren. Es gibt die speziellen Brötchen belegt mit verschiedenen Fischsorten. Am liebsten mag ich z. B. Backfisch im Brötchen. Dieser wird mit einer speziellen Remouladensoße verfeinert und ist total schmackhaft! Auch Fischbrötchen, die mit Lachs oder ganz klassisch mit Rollmops belegt sind, sind bei den Einheimischen und Urlaubern sehr beliebt.

Frage 7: Welches Hotel kannst du empfehlen?

Ich kann das Hotel mit dem Namen Friedrich Franz Palais in Bad Doberan empfehlen. Es ist in einem der schönen weiß gestalteten Häusern direkt in der Nähe des Bad Doberaner Kamps untergebracht und war ehemals das Großherzogliche Logierhaus. Früher war es also die erste Adresse für die Mecklenburgischen Herzöge und hat auch heute noch einen guten Ruf. Wenn man in diesem Hotel übernachtet, befindet man sich direkt im Herzen der Stadt Bad Doberan und kann alles sehr gut erreichen. In dem Gebäude befinden sich neben den großzügig angelegten Zimmern auch Gemeinschaftsräume für Veranstaltungen und ein Restaurant für größere Feste. Das Hotel ist mit großzügigen Empfangsräumen ausgestattet und lädt zum Verweilen ein. Die Ruhebereiche sorgen für zusätzliche Entspannung beid en Gästen des Hauses.

Frage 8: Wo befindet sich dein absoluter Lieblingsplatz und warum ist es dein Lieblingsplatz?

Mein Lieblingsplatz ist der Park direkt in der Nähe des Bad Doberaner Münsters. Hier kann man einen erholsamen Spaziergang machen und die Seele baumeln lassen. Alle Besucher des Parks erwartet zum Beispiel der Mendelssohn-Bartholdy-Blick auf das Münster, wo man an einer besonders schönen Stelle einen optimalen Blick auf das Münster hat. Man kann die Enten in einem Teich füttern oder einfach den Park mit seiner wunderschönen Naturlandschaft genießen. Außerdem hat man die Möglichkeit alte Ruinen aus Backstein zu besichtigen, die weitestgehend noch gut erhalten sind.

Frage 9: Was ist der absolute Geheimtipp, der in keinem Reiseführer beschrieben ist?

Ein spezieller Geheimtipp in Bad Doberan ist der Ausblick vom Panorama-Cafe des Moorbads, er einen Blick auf die gesamte Stadt bietet. Dieser besondere und attraktive Blick ist in keinen Reiseführer beschrieben und dennoch sehr zu empfehlen. Man kann entspannt einen Kaffee oder Kuchen genießen und dabei an guten Tagen mit guter Sicht sogar bis zur Ostsee schauen, die sich nur etwa 15 Autominuten entfernt befindet. Außerdem hat man einen hervorragenden Blick von oben auf das Bad Doberaner Münster, der sich wirklich sehen lassen kann.

Frage 10: Was ist die schönste Veranstaltung des Jahres?

Die schönste Veranstaltung des Jahres in Bad Doberan ist die Kulturnacht in der Stadt. An diesem Abend sind alle Restaurants des Ortes geöffnet und es wird ein buntes Kulturprogramm für alle Besucher geboten. In den verschiedenen Lokalitäten finden unterschiedliche Veranstaltungen statt. Außerdem war in den vergangenen Jahren der Kamp mit einer speziellen Lichtshow illuminiert, die von Studenten der Wismarer Hochschule organisiert wurde. In einigen Restaurants der Stadt finden kleine Konzerte statt und Galerien laden auf einen Besuch ein.

Frage 11: In welcher Jahreszeit ist es in deiner Heimat am schönsten und warum?

Meiner Meinung nach ist Bad Doberan im Sommer am schönsten und zu dieser Jahreszeit besonders zu empfehlen. Es ist möglich an den Strand zu fahren, der sich gar nicht weit von der Stadt entfernt im ältesten deutschen Seebad mit dem Namen Heiligendamm befindet. Außerdem finden im Sommer die beliebten Pferderennen auf der Rennbahn statt, die sich zwischen Bad Doberan und Heiligendamm befindet.

Link zur Aktion von Charnette: https://www.wiraufreise.de/blogparade-11-fragen-zum-thema-heimatliebe/

2 Kommentare

  1. Hallo Stefan,
    vielen Dank für deine Teilnahme an meiner Blogparade! Deine Beschreibungen haben mein Interesse für die Ostseeküste noch verstärkt! Irgendwann werden wir es hoffentlich mal in den Norden schaffen!
    Liebe Grüße,
    Charnette

  2. Hallo Stefan 🙂
    Letztes Jahr habe ich auch Urlaub an der Ostsee gemacht…ein Dorf bei Bad Doberan, aber ich kann leider nichtmehr genau sagen, welches es war… Kühlungsborn, Heiligendamm und Warnemünde haben wir in den 3 Tagen besucht.. natürlich waren wir nicht im Panoramacafè, obwohl wir jedes mal durch Bad Doberan durchgefahren sind.. das steht auf jeden Fall im nächsten Ostsee Urlaub an!
    Bei deinem Artikel habe ich die ganze Zeit genickt, bei allem kann ich dir zustimmen, die Ostsee, das Fischbrötchen, den Strand und die Sandburgen mit den Kindern. Auch ein paar Muscheln haben wir gefunden und mitgenommen als Andenken.

    Danke für deinen Beitrag, er ist wirklich sehr schön und informativ geschrieben.
    Auf meiner Seite theresahilft.de habe ich auch zur Blogparade mit einem Artikel über meine Heimat beigetragen. Sei gespannt, über was ich geschrieben habe 😉

    Liebe Grüße,Maria

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*